Freitag, 20. September, 2019

Über uns

Die deutsch-russische Zeitung PETERSBURGER DIALOG wurde 2017 in Kooperation mit dem Verein Petersburger Dialog e.V. gegründet und erscheint vier bis sechsmal im Jahr im TIMES MEDIA Verlag.

Das Besondere: Redaktionen in Berlin und Moskau arbeiten gemeinsam an einer Zeitung. Beide liefern je die Hälfte der Beiträge, aus denen eine deutsche Ausgabe in Berlin, eine russische Ausgabe in der Kommersant-Redaktion in Moskau entsteht.

Die Zeitung hat sich als unabhängige Plattform zur Analyse und Diskussion von Themen erwiesen, die Deutsche und Russen beschäftigen – in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Ausdrücklich soll die Zeitung PETERSBURGER DIALOG auch strittige Punkte diskutieren; gleichzeitig soll sie das gegenseitige Verständnis fördern, Barrieren abbauen und auf diese Weise dazu beitragen, zu einer Normalisierung der deutsch-russischen Beziehungen zurückzufinden. Miteinander zu reden, zu arbeiten und zu streiten ist die Basis für Verständnis.

Gemeinsam mit den Moskauer Redaktionskollegen haben wir es geschafft, eine ernstzunehmende, in der Öffentlichkeit beachtete, freie und meinungsstarke Publikation zu etablieren, die sowohl in der deutschen Politik als auch im Kreml mit Interesse gelesen wird.

Die Zeitung geht im Direktversand an die wichtigsten Entscheider und Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur in den deutschsprachigen Ländern und in Russland.

Die deutsche Ausgabe des PETERSBURGER DIALOGS wird außerdem regelmäßig der Berliner Morgenpost beigefügt. Die russische Ausgabe der Zeitung liegt zeitgleich der unabhängigen russischen Tageszeitung Kommersant bei.